Was ist ein "Original"?

Axel.Lintner Was ist eigentlich "DAS Original"?
Axel im Studio

Nun stellt sich eigentlich die Frage, was bezeichnet die Musikwelt eigentlich als "DAS Original"?

  • Ist es immer die chronologische Ersteinspielung eines Songs?
  • Ist es immer die erstveröffentlichte Aufnahme eines Songs?
  • Kann es auch ein unveröffentlichter Songtake sein?
  • Oder gehört das Attribut "Original" immer der Veröffentlichung des Komponisten selbst, auch wenn der es ggf. auch erst später einspielt?
  • Ist es ggf. auch eine NIE aufgenomme Songvariante eines überlieferten Traditionals?
  • Muss es sich dabei auch immer um den selben Songtitel handeln oder kann die Melodie mit unterschiedlichen Texten präsentiert werden? (sie hier im Beispiel HEY LAWDY MAMA)

Uns geht es nicht um eine begriffliche Festlegung, sondern um die Gegenüberstellung von Hits, deren Geschichte mehr zu erzählen hat.

  Das darf gerne jeder für sich beantworten. Musikgelehrte sind auch nur Menschen.

 

Beispiele mit der Melodie von HEY LAWDY MAMA und seinen unterschiedlichen Songtiteln.
Möchte sich hier jemand festlegen, was "DAS Original" sein sollte?

 

Jahr Artist Unterschiedliche Songtitel Label - MasterNr
1961 Dakota Staton HEY LADY MAMA Capitol 4512
1961/RB21 Freddy King SEE SEE BABY Federal 12428
1952 Brownie Mc Ghee BOTTOM BLUES Savoy 844
1950 Big Joe Williams SHE'S A MARRIED WOMAN Bullet 337
1943/RB4 Andy Kirk HEY LAWDY MAMA Decca 4305
1941 Louis Armstrong HEY LAWDY MAMA Decca 3756
1941 Big Joe Williams MEET ME AROUND THE CORNER Bluebird 8738
1939 Sonnyboy Williamson (I) TELL ME BABY Bluebird 8474
1937 Blind Boy Fuller BOOTS & SHOES Vocallion 3324
1936 Bumble Bee Slim
(= Komponist Amos Easton)
MEET ME AT THE LANDING b/w
I'LL MEET YOU IN THE BOTTOM
Vocallion 3384
1935 Curley Weaver OH LAWDY MAMA Champion 50077
1934 Buddy Moss OH LORDY MAMA Melotone 13234

 

Möchten die Musikgelehrten hierbei vielleicht auch über Coverversionen und Remakes philosophieren?

Macht Euch einfach den Spaß und hört all unsere Songstories zu den Originalversionen berühmter Hits, und jeder wird dabei was Erstaunliches, was Erhellendes oder was Interessantes finden.

0 Einträge insgesamt

Was ihr zum Thema Songstories wissen solltet?

Wir möchten damit die Geschichte des einzelnen Songs als einzelne Radio-Sendeeinheit in den Vordergrund rücken, d.h. es entstehen nicht wie gewohnt Radiosendungen im Stundenformat. YouTube macht's vor, wohin auch die Radio-Reise in Zukunft gehen könnte: Einzelne kleine abgeschlossene (oder auch erweiterbare) Geschichten mit variabler Länge.

Freilich will man als Radiobetreiber "seine Stunden voll kriegen", aber dazu muss man doch nicht immer in Stundeneinheiten denken, sondern man kann all die kleinen Songgeschichten vielfach an unterschiedlichen Stellen, mit unterschiedlichsten Anläßen verwenden.

Wir machen damit einen "Radio-Baukasten", wie Ikea bei Möbeln oder YouTube mit Videoausschnitten.

Was bedeutet * am Anfang der Liste?

* heißt in diesem Fall, dass die Songstory bereits fertig gestellt ist.
F heißt in diesem Fall, dass noch ein wichtiger Songtitel fehlt (meist die Original-Version)
Kein Stern heißt, dass hier noch redaktionelle Vorarbeit notwendig ist.

Was bedeuten die farbigen Punkte?

Für Axel's Songstories:

Grün = Jahresstaffel wird noch aktiv weiter bearbeitet (d.h. es fehlen noch einige Geschichten)
Grün! = fertige produzierte Jahresstaffel (d.h. es stehen mind. 365-Stories stehen zur Verfügung)
Orange = an dieser Jahresstaffel wird aktuell verstärkt gearbeitet
Grau = wird nur für angeldete Moderatonen zur Bearbeitung angezeigt
Blau = Beschreibungstext (beschreibender Text)